Der "Hoffnung auf ein besseres Jahr" Revolver

      Das hat mir ja jetzt keine Ruhe gelassen ?(
      Warum eigentlich sowas Umständliches wie Teams? Erheblich einfacher wäre Jitsi:
      meet.jit.si/
      Das lässt sich einfach im Browser starten, ohne Registrierung und ohne Installation. Man muss dem Ding nur nen Namen geben, den man nicht erraten kann, den an die Teilnehmer weitergeben und fertig.
      Die Verbindung wird verschlüsselt direkt zwischen den Rechnern hergestellt, nur die Vermittlung läuft über Server in dn USA. Das sollte kein so großes Problem sein, wenn man schon Microsoft in Erwägung gezogen hat 8|
      Man könnte sogar einen eigenen Server starten, das allerdings nur auf Linux. Das Ganze ist open Source, ohne Werbung und ohne Telemetrie zur Benutzererlebnisverbesserung :smoke:

      Das Smartphone mit IP-Webcam lässt sich zwar nicht direkt in Jitsi einbinden, aber über eine Bildschirmfreigabe eines Browserfensters funktioniert die Kamera. :hihi:
      Also mir ist das ja prinzipiell egal. Bin da nicht festgelegt. Jitsi hatte ich auch schon im Einsatz. Vor allem für Probearbeiter, wo Teams mal ein paar mehr Probleme machen kann.

      Welchen Dienst man nutzt, um die Laptop Kamera zu aktivieren ist ja relativ egal.

      Discord würde vermutlich auch funktionieren, wobei das auch bald Microsoft gehört...
      Bisher selber nur Erfahrung mit Zoom gemacht, das lief sogar recht anständig auf meinem alten Notebook (das hat 'ne eingebaute Webcam) auf 'ner OpenSuse, was ich echt nicht erwartet hatte, weil uralt (First Gen Core 2).
      --
      Signature is futile.
      Ich kenne Jitsi nicht. Ich habe halt zuerst mit Skype und später dann mit Teams gearbeitet.

      Und wo ist Teams kompliziert? Teams kann man genauso im Browser starten. Diese ständige Verteufelei von Microsoft-Produkten ist „so 90er“ und damit echt langweilig. :D

      Aber war nur ein Vorschlag von mir. Scheint ja eh kompliziert zu sein, da manche keine Webcam haben. Auf Teams kann ich ohne entsprechendes Abo ohnehin keinen eigenständige Kanal einrichten. Da funktionieren nur Ad-hoc-Calls. Da wäre sogar Discord noch die bessere Alternative.
      Kompliziert dürfte es eigentlich nicht sein. Irgendeine Kamera hat ja jeder und wenn es keine eigenständige ist, dann hat man in der Regel immer noch eine in Smartphone, Tablet oder Laptop und die Dienste funktionieren mit allen Geräten.

      Wobei Jitsi in der Tat am einfachsten wäre, da man dort wirklich gar nichts konfigurieren muss.

      Ansonsten sind Facebook und Google heute irgendwie deutlich schlimmer als Microsoft. Liegt vermutlich auch daran, dass Windows für Microsoft eigentlich nur noch eine Nebenrolle spielt.
      Moin :huhu:

      einfach, das meinte ich ;)
      Und ich habe nur erwähnt, dass Jitsi die Vermittlung der Verbindungen über einen Server in den USA herstellt, was ich nicht als Problem sehe, weil es Microsoft genauso macht!
      Und Microsoft macht doch gute Arbeit, solange man nicht Drucken muss, aber wer macht das schon im Jahr 2021 :duck: :lol:
      :kaffee: :zeitung:
      Es sollten sich nur noch ein paar mehr finden, die mitmachen :thumbsup:
      Moin Leute :)

      Also ich kann jitsi empfehlen, das verwenden wir wöchentlich für unsere Rollenspielrunde und das kommt auch mit mehreren Webcams klar. Besonders praktisch ist, dass man keinen Account benötigt und jeder einen Raum erstellen kann.
      Auch dass man es selbst hosten kann ist super - sehr praktisch wenn man es regelmäßig verwendet, ein flotter Server sollte es dann aber schon sein.

      Abneigungen gegen MS sind aus bekannten Gründen schon noch en vogue, keine Sorge :evil:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Maruja“ ()

      Meine Abneigung gegen Produkte aus dem Hause Microsoft hat sich in den letzten Jahren erstaunlicherweise sehr abgeschwächt. Sie ist noch immer vorhanden, keine Angst, aber ich sehe als den eigentlichen Feind mittlerweile eher die Typen mit dem Apfel im Logo. ;)

      Was Google, Facebook und Co angeht: Ich finde ja eigentlich, dass Google trotz seiner marktbeherrschenden Stellung da eher noch moderat vorgeht. Ja, die greifen meine Daten ab, wo es geht, und verhökern sie meistbietend, aber das machen mittlerweile ja eigentlich alle. Dafür lassen sie mich ansonsten aber ziemlich in Ruhe, im Gegensatz zum Fratzenbuch, die der Reihe nach alles aufgekauft und kaputt gemacht haben, was irgendwie nach Konkurrenz klang. (...von Whatsapp bis Instagram.)

      tl;dr:

      Apropos multinationaler Großkonzern: Was halten wir denn davon, dass Sony den PS3-Store im Sommer dicht macht? (Und den für PS-Vita auch, aber wer war schon so doof, sich damals eine solche zu kaufen? :whistling: )
      --
      Signature is futile.
      Meine Abneigung gegen Microsoft ist derzeit davon befeuert, dass man als Tomb Raider Fan ohne Geduld zum Kauf der vesch*** Konsolen regelrecht genötigt wurde. Ich habe auf der One tatsächlich kaum was anderes als Rise und Shadow gespielt. Und diese dämliche Konsole geht ständig von alleine an. So als ob sie beleidigt ist, dass niemand mit ihr spielt.